Surfstick ohne Vertrag Aldi

Surf-Stick ohne Vertrag Aldi

Preisübersicht und Allgemeine Geschäftsbedingungen unter www.alditalk.de. Auf dem Werbeflyer "Mobiles Internet mit Aldi" steht eine glückliche Familie vor ihrem Netbook und die Preise für die Flatrates. Sie finden hier Surfstick Tarife OHNE Vertrag.

Der Aldi Talk wird von Medion realisiert, der deutsche Vertragspartner ist E-Plus. Abhängig vom Standort kann ich die Internet Flat XL von Aldi Talk zum Streaming empfehlen.

Wellenreitstock von Aldi, Lidl und Tchibo

Aldi, Lidl und Tchibo haben mit ihren Surfstöcken dank Prepaid-Tarifen keine Kosten. Für die Wahl eines Surf-Stick-Anbieters sind die Kosten für die Anschaffung des Gerätes, d.h. des Surf-Sticks plus SIM-Karte für den Mobilfunk, ausschlaggebend. Den UMTS-Stick können Sie bei Aldi für 39,99 EUR erstehen. Dazu benötigen Sie das Starterkit für 12,99 EUR.

Kleiner Trost: 10 EUR Credits sind hier inbegriffen. Sie bezahlen rund 43 EUR. Mit Lidl müssen Sie nicht so weit in die Hosentasche eindringen. Den Surf-Stick mit Starter-Paket gibt es hier für 39,99 EUR. Außerdem gibt es ein Kredit von 1,99 EUR - das entspricht einer Tagespauschale.

Das Tchibo Internet-Gerät ist der billigste Stock, den man kaufen kann. Hier sind nur 14,95 EUR zu zahlen. Auch im ersten Vormonat gibt es eine Pauschale in Höhe von 9,95 EUR. Deshalb haben wir geprüft, was ein Tag Wellenreiten kosten wird und was Sie dafür bekommen. Für den Internetstick gibt es eine zusätzliche Tagespauschale von 1,99 EUR.

Lidl offeriert auch eine Tagespauschale von 1,99 EUR. Tchibos Tagespauschale von 2,95 EUR ist knapp 50 prozentig höher. Bei Aldi gibt es mehrere monatliche Pauschalen. Abhängig vom Volumen zahlen Sie zwischen 3,99 EUR (150 MB) und 14,99 EUR (5.000 MB) bei hoher Geschwindigkeit. Mit Lidl gibt es ein kleines Angebot für das mobile Surfing.

14,99 EUR für 5000 MB. Weniger Surfer etwas teurer, für Vielfahrer auf Augenhöhe mit Aldi. Wie bei Aldi sind die Tchibo Pauschalen in verschiedene Kategorien eingeteilt. Zwischen 6,95 EUR (300 MB) und 19,95 EUR (5.000 MB) pro Kalendermonat sind hier zu zahlen. Tchibo ist damit nach Konsum der kostenintensivste Lieferant.

Immer mit hoher Geschwindigkeit im Internet sein, auch im Auslande? Das Discount-Unternehmen Aldi stellt eine EU-Flat zum Wellenreiten im Internet zur Verfügung. Sie können für 4,99 EUR sieben Tage lang mit 60 MB Datenvolumen durchsurfen. Es gibt keine internationale Flatrate bei Lidl. Dies hat zur Folge: Sie bezahlen den üblichen Tarif für Internet-Übertragungen ins benachbarte Ausland gemäß Tarifliste, d.h. 24 Cents pro Megabyte.

Eine teure Freude, denn 60 MB kostet Sie 14,40 EUR. Bei Tchibo haben Sie die Auswahl zwischen einem EU-Interpackage für 4,95 und 50 MB inklusive Volumen oder auch einer Rechnungsstellung von 24 Cents pro MB. Sie können die Karten bei Aldi entweder von Ihrem Computer oder an der Kassa mit Codebelegen auffüllen.

Aldi steht Lidl beim Aufladen in nichts nach. Wenn du gut planst, kannst du immer auf dem Handy unterwegs sein. Tchibo macht beim Aufladen keine Ausnahme. Mit Aldi, Lidl oder Tchibo? Aldi' flexibles Preisgefüge für Pauschalen sprechen für sich. Wellenreiten im gut ausgebauten O2-Netz, eine günstige Preisklasse und verhältnismäßig günstig.

Einziger Nachteil: Wellenreiten im Freien wird kostspielig. Weil fast alle Packages teuerer sind als bei Aldi und Lidl, zahlen Sie auf mittlere Sicht merklich mehr.

Auch interessant

Mehr zum Thema