Tarife für Smartphone ohne Vertrag

Preise für Smartphones ohne Vertrag

Die Gesetzesschock: Informationspflichten im Zivilrecht und ihre Begrenzungen.... - Eckausbildungsvariante Büren

Durch die schnelle Verfügbarkeit des Mobilfunks und das immer schneller werdende stationäre und mobile Netz werden die Anwender in einer Situation begünstigt, in der sie Technologie oder Tarife nicht wie beabsichtigt meistern und somit einen "Bill Shock" erlitten haben. In einem ersten Schritt systematisierte Eckart Büren die reiche Rechtsprechung und erforschte die Reaktionen des Rechtssystems im Regulierungs- und Bürgerrecht. Auf dieser Grundlage setzt er sich mit der Herangehensweise der Gerichte in Deutschland und der angemessenen Verteilung der Risiken der Nutzung im Hinblick auf das Dogma von Recht, Vergleichbarkeit und Rechtsprechung auseinander.

Gleichzeitig führten die in der Recherche wichtigen Fragestellungen zu grundsätzlichen Problemen des allgemeinen Zivilrechts und des Obligationenrechts, die bisher nur spärlich untersucht wurden.

Digitaler Versicherungsvermittler - GeschÃ?ftsmodelle und Folgen fÃ?r die.... - Dr. Benjamin Anderl

Wie viele andere Bereiche ist auch die Assekuranz mit den Anforderungen der digitalen Welt und den damit einhergehenden Veränderungen im Verhalten der Kunden verbunden. Ein wesentlicher Motor der zunehmenden Internationalisierung sind neue Marktakteure, die unter den Namen Fintech oder Versicherer in den Handel kommen und sich entlang der gesamten Wertschöpfung von Versicherungen positionieren.

Immer mehr Start-up-Unternehmen sind in der jüngeren Geschichte als Digitalversicherungsmakler zu bezeichnen. Hieraus werden aus verschiedenen Blickwinkeln Schlussfolgerungen für die Praxis gezogen und die möglichen Weiterentwicklungen umrissen. Für Versicherer können sich neue Chancen für Vertriebskooperationen eröffnen, für die klassischen Versicherungsvermittler ergibt sich die Fragestellung, wie sie mit dem neuen Wettbewerb richtig umgehen sollen.

Eine in diesem Beitrag vorgestellte Maklerumfrage gibt einen Überblick über die derzeitige Bewertung von Versicherungsmaklern. Bei der Thematik der digitalen Versicherungsvermittlung beschäftigt sich der Verfasser mit einem in der Versicherungsliteratur bisher nur sehr eingeschränkt verarbeiteten Gesichtspunkt der digitalen Erfassung. Es wendet sich an Versicherungsvermittler sowie an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Verkauf und Automatisierung von Versicherungen und wurde am 21. und 21. November 2015 veröffentlicht.

Vorträge zu aktuellen versicherungsrechtlichen Fragestellungen mit Schwerpunkt Versicherungsvertrags- und Versicherungsaufsichtsrecht. Der Konferenzband wird mit einem Referat über Heinrich Heines Werk und sein geteiltes Rechtsverhältnis vorgestellt. Auf dem Gebiet des Versicherungsvertragsrechtes beinhaltet dieser Sammelband unter anderem einen Beitrag über die aktuellen Rechtsprechungsentwicklungen zu 5a VVG (alte Fassung), gefolgt von einem Beitrag über die Wiedereinsetzung in das Lebensversicherungsrecht, der das Rechtsverhältnis zwischen den Rechtsprechungsorganen behandelt.

Abschließend wird ein Erweiterungsbeitrag zum neuen, ausgedehnten EVG 2015/16 und der damit verbundenen Möglichkeit zur Errichtung eines gemeinsamen Versicherungsbinnenmarkts geleistet.

Mehr zum Thema