Tarifvergleich Festnetz und Internet Flatrate

Vergleich von Festnetz- und Internet-Flatrate

Auf der Suche nach einem reinen Internetanschluss ohne Telefon? unabhängiger Tarifvergleich für die Tarife DSL, VDSL, Glasfaser, Kabel und LTE Internet Flatrate verschiedener Anbieter. DSL-Verbindung Eine schnelle Internetverbindung über Kabel-Internet oder DSL ist für viele Menschen unentbehrlich geworden. Durch die Marktöffnung für Konkurrenten der Telekom Ende der 90er Jahre haben potenzielle Kundinnen und Kunden eine kaum zu übersehende Vielfalt an Providern, Verbindungen und Preisen. Aktuell werden die Techniken ADSL, ADSL2+ sowie die wesentlich raschere VDSL-Technologie verwendet.

Zusätzlich zum DSL-Tarifvergleich empfiehlt sich ein Überblick über das Kabelinternet. Im DSL- und Breitband-Internetmarkt geht der gegenwärtige Markttrend in die Richtung von Internet- und Festnetz-Komplettpaketen. Dies bedeutet, dass der Kunde sowohl DSL-Anschluss und DSL-Flatrate als auch Telefonverbindung und je nach ausgewähltem Gesamtpaket eine Flatrate für Anrufe ins Festnetz aus einer Hand erhält.

Solche DSL-Komplettanschlüsse kommen ohne Telefonanschluß der Telekom aus und sind in der Regel günstiger als die Reservierung der einzelnen Komponenten. Ob mit oder ohne DSL-Flatrate, Telefonanschluß oder Telefonflatrate für das Festnetz - wir unterstützen Sie dabei, den richtigen Preis zu finden. DSL-Verbindungen können derzeit mit einer Geschwindigkeit zwischen 1000 und 50000 kbps als Download bestellt werden.

Bei DSL 1000 startet der Zugang zum Internet über DSL. Eine DSL 1000-Verbindung ist für wenige Nutzer zum Internetsurfen und E-Mailen geeignet, wird aber nicht mehr von allen Providern geboten. Die DSL 2000-Verbindung ist derzeit der Standardanschluss für das schnelle Internet. Bei DSL 2000 können Sie bereits über das Internet anrufen.

Schnellstmöglicher ADSL-Anschluss für Triple-Play-Angebote (Internet, Telefon, IPTV). Die DSL 16000-Verbindung ist für viele DSL-Anbieter zur Zeit die schnellstmögliche Internetverbindung. Die VDSL25 Verbindungen mit einer Downloadgeschwindigkeit von 25000 KBit/s (25 MBit/s) sind zur Zeit nur bei der Telekom erhältlich. Mit dem schnellsten verfügbaren DSL-Anschluss werden Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50000 KBit/s (50 MBit/s) im Download erzielt und werden zur Zeit von der Telekom AG, der Firma O2, congstar und 1&1 bietet.

Cable DSL, also Internet über den Kabel-TV-Anschluss, ist heute eine mehr als interessante Variante zu konventionellen DSL-Anschlüssen. Telefon- und Internetverbindungen können bei uns als Downloads über das Leitungsnetz mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200.000 kbps bestellt werden. Bereits heute bietet der in Köln ansässige Kabelnetzbetreiber Unitymedia Downloads von bis zu 400 Mbit/s in den Tarifvarianten 1play, 2play oder 3play an.

Auf dieser Seite erhalten Sie die aktuellsten Infos zu den bedeutendsten DSL-Anbietern in Deutschland und deren Tarifen. Mit den Angeboten für die Bereiche Telefonie, DSL, IPTV und TV bieten wir gebündelte Angebote an. Die Vodafone GmbH vertreibt DSL 6000 & 16000 und 50/100 Packages inklusive Telefone.

Es werden Double Play und Triple Play mit IPTV geboten. Die 1&1, der drittgrößte DSL-Anbieter Deutschlands, verfügt über sowohl DSL- als auch VDSL-Anschlüsse, deren Benutzung keinen zusätzlichen Telefonanschluß erfordert. Mit O2 (Telefónica Germany) können DSL- und Telefontarife unter der Marke All-in bestellt werden.

Es werden DSL 8000, DSL 16000 und VDSL-Anschlüsse mit Throttling geboten. Telekom Rabattmarke congstar offeriert DSL- und Telefonpakete mit bis zu 16000 oder 50000 KBit/s (VDSL), sowohl mit als auch ohne Laufzeitbeschränkung. Mit und ohne Festnetz-Flatrate bieten wir DSL-Tarife an. Die ersten Schritte mit Teles2Komplett beginnt mit einem Angebot aus DSL 6000-Anschluss, DSL-Flatrate und Festnetzanschluss zu einem Tarif ab 19,95?/Monat.

Die Anbieterinversatel bietet DSL- und Telefon-Komplettpakete inklusive echter ISDN-Anbindung sowie DSL- und Telefon-Doppelflatrate bereits ab kaum einmal monatlich an. Durch die Veräußerung des Geschäftsbereichs DSL von der Firma Freenet an die United Internet AG (1&1, gmx. de, web. de) hat die Firma den Absatz von DSL-Produkten zum Stichtag 31. Dezember 2009 beendet.

Die Arcor DSL-Tarife können seit Anfang 2009 nicht mehr bestellt werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema