Telefon und Dsl Anschluss

Fernsprech- und DSL-Anschluss

Die analoge Leitung ist die ursprüngliche Variante der Festnetzleitung und wird allgemein als Telekommunikationsleitung bezeichnet. Die Telefonverbindung mit DSL ist auch heute noch das am weitesten verbreitete Produkt rund um die Telekommunikation. Für die Nutzung von DSL ist der klassische Telekom-Festnetzanschluss nicht mehr notwendig. Das bedeutet, dass Sie Ihren alten Telefonanschluss kündigen müssen und dass Telefon und DSL vollständig vom neuen Anbieter übernommen werden. Kündigung der Telefonleitung & DSL - Fristen & Formalitäten.

Kreuzschiene, Verteiler, Telefon - richtig verbinden

13.06.2014, 14:00 Uhr Ist Ihr Wireless LAN Server richtig mit dem DSL-Modem und dem Telefonanschluß angeschlossen? Routers, Verteiler, Telefone â hier finden Sie heraus, wie Sie diese Geräte richtig anschließen. Das Anschluss-Kabelset gehört zum LAN Router. Schließen Sie das an den Verteiler an. Es gibt dann drei Möglichkeiten für den Anschluss der Telefone: Der Kreuzschiene wird zusätzlich mit dem Fernsprechanschluss des Teilnehmers verbunden - in der Regel zusätzlich ein weiteres Ende des Kabel am Anschluss DSL (Y-Kabel).

Das Telefon wird unmittelbar an den Kreuzschienen (ISDN-Telefone in der Buchse "S0", andere in den Buchsen "Fon") angeschlossen. Sie können über das Netz oder das Telefonnetz anrufen. Für pure Internettelefonie schließen Sie die Telefonapparate ebenso an den Router. Für Anrufe an über Das Telefon wird über das feste Netz (z.B. mit der Telekom) an die Telefondose des Splitters angeschlossen.

Kreuzschiene, Verteiler, Telefon - richtig verbinden

13.06.2014, 14:00 Uhr Ist Ihr Wireless LAN Server richtig mit dem DSL-Modem und dem Telefonanschluß angeschlossen? Routers, Verteiler, Telefone â hier finden Sie heraus, wie Sie diese Geräte richtig anschließen. Das Anschlusskabel gehört zum Lieferumfang des WLAN-Routers. Schließen Sie das an den Verteiler an. Es gibt dann drei Möglichkeiten für den Anschluss der Telefone: Der Kreuzschiene wird zusätzlich mit dem telefonischen Anschluss des Telefonteilers und damit meistens über ein weiteres Ende des Leitungsstranges am ISDN-Anschluß (Y-Kabel) zusammengefügt.

Das Telefon wird unmittelbar an den Kreuzschienen (ISDN-Telefone in der Buchse "S0", andere in den Buchsen "Fon") angeschlossen. Sie können über das Netz oder das Telefonnetz anrufen. Für pure Internettelefonie schließen Sie die Telefonapparate ebenso an den Router. Für Anrufe an über Das Telefon wird über das feste Netz (z.B. mit der Telekom) an die Telefondose des Splitters angeschlossen.

Benötige ich einen Telefonanschluß für DSL?

Ein Telefon- oder Festnetzanschluß ist für den DSL-Anschluss im Unterschied zu früher nicht mehr unbedingt erforderlich. Für die Verwendung von DSL ist der herkömmliche Anschluss an das Festnetz der Telekom nicht mehr vonnöten. Weil der DSL-Anschluss oft einen Telefonanschluß enthält, zahlen viele Kundinnen und Kunden für einen ungenutzten Dienst - obwohl sie ihr Festnetz-Telefon gar nicht mehr benutzen.

Nichtsdestotrotz ist ein Telefonanschluß in der Regel in den Preisen der DSL-Angebote der großen Provider enthalten. Im Regelfall kostet diese Angebote nicht mehr als die DSL-Alternativen. Häufig liegt der Preisunterschied in der DSL-Geschwindigkeit. Wenn es sich um einen DSL-Anschluss ohne Telefonie handeln sollte, kann für den selben Monatsbetrag mehr DSL-Geschwindigkeit erzielt oder ein günstigerer Tarife bei derselben Rate geändert werden.

Damit Sie DSL auch ohne Telefonverbindung benutzen können, gibt es mehrere Möglichkeiten. Einige DSL-Varianten verfügen heute über die selbe Übertragungsqualität wie konventionelle DSL-Anschlüsse mit Telefonleitung. DSL via TV-Kabel ist als DSL-Alternative ohne Telefonanschluß besonders populär. Denn DSL via TV-Kabel ist sehr schnell und stabil.

Verglichen mit dem üblichen DSL-Anschluss mit Festnetzanbindung kann DSL via TV-Kabel noch schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten haben. Auf Wunsch kann auch eine Telefon-Funktion mitbestellt werden. Weil DSL über das TV-Kabel ohne festen Netzanschluss arbeitet, wird über das TV-Kabel über das Netz telefoniert. Inzwischen ist DSL via TV-Kabel in allen Ländern und nahezu allen Metropolen zu haben.

Daher kann DSL via TV-Kabel auch in Gebieten zur Verfügung stehen, in denen kein herkömmlicher DSL-Anschluss zur Verfügung steht. Aufgrund des kontinuierlichen Ausbaus des Mobilfunknetzes und der neuen Mobilfunk-Standards bietet der Mobilfunkanbieter nun reale DSL-Alternativen ohne Telefonverbindung an. In immer mehr Metropolen und Gebieten sind UMTS (3G) und LTE (4G) erhältlich und erzielen sehr gute Übertragungs- und Antwortgeschwindigkeiten, die den DSL-Anschlüssen in nichts nachstehen. 4.

Die Internet-Telefonie ermöglicht auch die Festnetztelefonie über das Mobilfunknetz. LTE ist eine interessante Variante zu DSL mit Telefonanschluß, insbesondere für den ländlichen Raum. Der Mobilfunkbetreiber versicherte den prioritären Aufbau von LTE in Gebieten, in denen DSL-Breitbandanschlüsse nicht zur Verfügung stehen oder erheblich beschränkt sind. Der LTE-Einsatz ist in der Regel etwas teuerer als DSL mit Telefonanschluß oder Breitband-Internet über einen Fernsehkabel.

Verglichen mit DSL über TV-Kabel und LTE/UMTS spielt DSL ohne Festnetzanschluss eine relativ geringe Bedeutung. Internet-Zugang über Satelliten kann eine vergleichbare Schnelligkeit wie ein DSL-Anschluss haben. Daher sollte diese Variante nur in Erwägung ziehen, wenn keine andere DSL-Alternative zur Verfügung steht.

Auch interessant

Mehr zum Thema