Telekom Prepaid Stick

Prepaid-Stick der Telekom

Die Deutsche Telekom bietet im Prepaid-Segment unter dem Namen "Xtra" sowohl Prepaid-Daten- als auch Prepaid-Mobilfunktarife an. Die Deutsche Telekom bietet mit Data Start attraktive LTE-Prepaid-Tarife für das Surfen am Tablett oder Surf-Stick. Access Point (APN) für Prepaid-Kunden: internet. t-mobile, event.vodafone.

de ("Websession"), pinternet.interkom. de, internet.eplus.de. Ideal für Tabletten und Surfstöcke. Zugriffspunkt (APN) für Prepaid: event.vodafone.de.

Preis, Geschwindigkeit, LTE und Stromqualität

Das Unternehmen verfügt über ein umfangreiches Tarifangebot für Privat- und Firmenkunden und offeriert Aufträge in den Geschäftsfeldern Telefonie, Internetzugang und Mobiltelefonie sowie TV und Music. Es gibt auch einige Prepaid-Angebote für den Zugang zum Handy. Zusätzlich zur Deutschen Telekom gibt es noch weitere Anbieter von Internet-Sticks im Netzwerk der Deutschen Telekom. Hier finden Sie eine Übersicht über alle Leistungen der Telekom:

Der Telekom Internetstick bietet. Einen Geschwindigkeitsvorteil hat die Box auch: Während der herkömmliche Telekom-InternetStick lediglich Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 150 MB/s ermöglicht, kann die Box mitgeschaltet werden. Die Deutsche Telekom bietet zurzeit nicht mehr als diese beiden Geräte an. So kann auch der günstigste Preis mit der höchsten LTE-Geschwindigkeit gesurft werden, die das Telekommunikationsnetz in Ihrer Nähe zulässt.

Jedoch sind noch nicht alle Gebiete mit diesen Schnellanschlüssen erweitert, und es kann überprüft werden, ob der eigene Standort bereits 300 Mbit/s auf der Netzerweiterungskarte der Deutschen Telekom hat. Allerdings liegen die Übertragungsgeschwindigkeiten in der Regel unter den maximal 300 Mbit/s. Deutsche Telekom verfasst Kleingedrucktes: In Zukunft sollen die Geschwindigkeit im Telekommunikationsnetz noch weiter anwachsen.

Die Firma will in den Gigabit-Bereich expandieren und wird früher oder später eine Geschwindigkeit von bis zu 1.000Mbit/s (=1GBit/s) und darüber hinaus bereitstellen. Telekom berichtet darüber: Das, was bisher nur im Testlabor möglich war, hat nun auch im Live-Betrieb funktioniert: Die Deutsche Telekom hat mit Huawei die Schallmauer von einem Gigabit für den mobilen Datentransfer im LTE-Netz zerbrochen.

Auf einer Live-Demo in Berlin wurde die Uraufführung mit einer Ausstrahlung von 1,22 GBit über das Mobilfunknetz der Telekom erreicht. Auch in Berlin hat die Deutsche Telekom nun den großen Sprung für ihre Mobilfunkkunden geschafft. Aber es wird wohl noch einige Zeit vergehen, und auch hier braucht man natürlich die richtige Ausrüstung, um die hohe Geschwindigkeit zu nutzen.

Mit der Ankuendigung der Telekom, die DSL-Tarife ab 2016 zu senken, wurde viel Aufmerksamkeit und Skepsis geweckt. In der Mobilfunkbranche haben die Ansagen sowieso keine Wirkung, da alle Internet-Stick-Tarife der Telekom bereits ermäßigt wurden. Einen Überblick über die jeweiligen Prepaid-Angebote finden Sie hier: Prepaid-Stick. Der neue Mobilfunkstandard LTE ist bei der Deutschen Telekom bereits erhältlich und bietet oft drei Mal schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten als DSL im Inland.

LTE-Sticker sind im Gegensatz dazu derzeit noch recht aufwendig. Die Deutsche Telekom stellt seit Anfang des Jahres auch die MagentaMobil-Tarife in überarbeiteter Ausprägung vor. Es gibt im Intranet viele (!) Aussagen über die Deutsche Telekom. Wenn Sie sich nicht sicher sind, können Sie mit den kostenlosen LTE-Testkarten der Telekom überprüfen, ob das Netzwerk geeignet ist und ob Sie mit dem Provider zurechtkommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema