Umts Surfstick Prepaid

Surf Stick Prepaid

Weil Sie mit einem Prepaid-Tarif jederzeit selbst entscheiden können, wann Sie den UMTS-Zugang nutzen wollen. Wie die Prepaid-Preise und -Verbindungen sind - und eventuell inklusive UMTS-Surfstick - wäre schön zu wissen. Die Abkürzung UMTS steht für den Mobilfunkstandard Universal Telecommunications System. Von wem wurden die meisten UMTS-Lizenzen erworben? Prepaid-Angebote eignen sich auch für gelegentliches Surfen mit einem UMTS-Surf-Stick.

Preise mit UMTS

Datentarife, für sind für mobile Internetbenutzer geeignet, die von Zeit zu Zeit über Notebook, Notebook, Notebook oder Handy über GPRS oder UMTS-Verbindung im Internet surfen wollen. Prepaid-Datentarife sind als Rufbereitschaft, als Stunden- oder Volumenpaket oder als Tages-, Wochen- oder Monatsflatrate erhältlich und meist mit oder ohne UMTS-Surf-Stick als Modems unter für dem Notebook oder dem Notebook erhältlich erhältlich.

Die Vorteile von gegenüber Datentarife mit längerer Mindestvertragslaufzeit: Der Nutzernutzer bezahlt 0,00 Euro für den Internet-Zugang nur dann, wenn er ihn auch selbst benutzt - es gibt keine ungenutzte Datenflatrate. Deshalb sind die vorausbezahlten Surf-Stick-Pakete auch als Weihnachtsgeschenke für Familienmitglieder, Freunden oder Bekannten geeignet. Hier finden Sie die aktuellsten Surf-Stick Angebote mit Prepaid Datentarif näher

Mobile Internet-Surfen via Netbook Buchen Sie einen Bereitschaftsdatentarif, zahlen Sie nicht Grundgebühr und keine Pauschale, sondern pro angefangener Nutzungsminute oder während für jedes geöffnete MB des Datentarifes. Geeignet sind solche By Call Tarife für Notebook- oder Netbook-Benutzer, die nur vereinzelt und für Kurzzeit auf dem Weg einen Internetzugang benötigen. Häufig, Zugänge nach Datenmenge abgerechnet sind für mobile Internetnutzer besser geeignet als nach Online-Zeit, da der Benutzer hier auch stundenweise mit dem Netz in Verbindung gebracht werden kann, aber nur für das tatsächlich übertragene zahlen muss.

Ein durchschnittlicher Instant Messaging-Nutzer konsumiert für nur etwa 5 MB pro Tag, ist aber unter Umständen für viele Arbeitsstunden pro Tag verfügbar, um für zum Chatten zur Verfügung zu stehen. Alternativ gibt es unter für für Gelegenheitssurfer stündliche, tägliche oder wöchentliche Flatrates. Hierbei bezahlt der Auftraggeber für einen festen oder ausgewählten Zeitabschnitt eine bestimmte Pauschale, in der er sich auch mehrmals und ohne weitere Gebühren wieder im Netz abmelden kann für

Mobile Datenanbieter wie Bildmobil, N24 oder der Netzbetreiber Wodafone zum Beispiel offerieren Online-Sessions mit einer Laufzeit von 15 bis sieben Tagen zu einem Preis von 49 Cents bis 9,99 EUR. So auch bei für die so genannten Tagespauschalen, die mittlerweile bei vielen Mobilfunkbetreibern erhältlich sind für Preis zwischen EUR 1,99 und EUR 4,95.

Bei erhält hat der Interessent einen Internetzugang via GPRS oder UMTS entweder für 24h ( "Vodafone WebSessions") oder für einen Tag (T-Mobile Xtra web'n'walk DayFlat). Die Internetverbindung wird nicht bei allen Tagespauschalenangeboten nach 24 Std. abgebrochen. Versäumt der Benutzer den Termin der pünktlichen Trennung, bezahlt er die Pauschale für die Tagespauschale ein zweites Mal - auch wenn er nur wenige Minuten zusätzlich im Intranet war eingewählt

UMTS-Surfstick von Vodafone Wer häufiger und wählen auf dem Internetzugang per GPRS oder UMTS-zurückgreifen haben will, kann auch ein größeres Datenpaket mitnehmen. Den E-Plus Discounter Blue gibt es für ein solches Prepaid Surf Stick Package mit 1 GB Datenvolumen Tarif für 9,90 ?. Mit simyo gibt es auch ein solches 1 GB Datenpaket, aber dieser Mobilfunkanbieter verkauft keine UMTS Surfsticks und Prepaid-Datentarife im Lieferumfang.

Einen einzelnen UMTS-Surf-Stick gibt es im angebundenen Handyshop auf der simyo-Website für für 79,99?. Die Tchibo Mobil GmbH stellt ein 500 -MB-Volumenpaket im o2-Netzwerk für 9,95 ? für 30 Tage zur Verfügung. Pauschaltarife für Die Nutzung des mobilen Internets über Notebook, Netbook oder Mobiltelefon ist ab einem Preis von fast 20, zum Beispiel die 30-Tage-Flatrate Internet Flat XL von Tchibo für für 19,95 ? erhältlich.

Das Datenflatrate Internet-Pack L von o2 kosten 25 EUR pro Jahr. Dabei haben die Nutzer rechnerisch 5 GB monatlich inklusive Volumen je für Datenübertragungen mit EDGE- oder UMTS-Geschwindigkeit zur Verfügung. Das Prepaid -Surf-Stick-Paket für Einsteiger sollte, hängt nicht nur vom Anschaffungspreis für den UMTS-Surf-Stick mit SIM-Karte und den Basiskosten für den Mobile Internet-Zugang erfassen.

Obwohl ein Mobilfunkanbieter seinen UMTS-Surf-Stick zum Teil in Zusammenhang mit einem gewissen Datentarif vertreibt, kann der Verbraucher jedoch für die weitere Verwendung je nach Bedürfnis einem passenderen Preis des Providers auswählen entnehmen. Zum Beispiel wird das blaue Surf-Stick-Paket mit der 19,80 EUR teueren 30-Tage-Flatrate und 20 EUR Anfangsvermögen vertrieben, später Der User kann bei Bedarf auch die 2,40 EUR teuere Tagesflatrate, das 9,90 EUR teuren 1 GB Volumenpaket oder das Konto nach übertragenem  in 10 kB Schritten später erwerben.

Die Prepaid Surf Stick Pakete der Mobilfunkbetreiber mit Nutzungs- und einmaligen Kosten finden Sie auf der nächsten Übersichtsseite.

Auch interessant

Mehr zum Thema