Vdsl Anbieter Vergleich

Vergleich der Vdsl-Anbieter

Zum Vergleich: So lange dauert der Download eines HD-Films. Die Angebote wurden verglichen. Ob klassisch über DSL und VDSL, aber auch Internet über TV-Kabel, LTE und Satellit und die Leitungen der schnellsten VDSL-Anbieter lassen alles auf einmal problemlos zu. Der Tarifvergleich hilft Ihnen bei der Auswahl des optimalen Tarifs.

Billige VDSL-Anbieter suchen & schnell einkaufen!

VDSL ist eine Verlängerung von DSL und gehört zu den derzeit höchsten Internet-Geschwindigkeiten. Das Lichtwellenleiterkabel wird in der Regel für die Datenübertragung verwendet, was zu einer besseren Qualität des Signals führt als bei DSL. Mit VDSL können Sie mit bis zu 100 Mbit/s sehr rasch im Internet navigieren und ausgefeilte Anwendungen wie IPTV ausnutzen.

VDSL ist aber auch ideal, wenn mehrere Menschen über denselben Festnetz-Anschluss zur gleichen Zeit telefonieren. Achten Sie bei der Wahl des Tarifs darauf, dass nicht jedes Tarifangebot deutschlandweit zur Verfügung steht. Überprüfen Sie also die VDSL-Verfügbarkeit für Ihren Ort, bevor Sie die VDSL-Preise vergleichen! Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s machen VDSL zu einer der schnellen Internetverbindungen in Deutschland.

Der VDSL ist zum Beispiel für das Streaming von Filmen in HD-Qualität oder über Internet-TV geeignet. Der VDSL ist die Verlängerung der bereits vorhandenen, bereits sehr schnell verfügbaren Festnetz Internetverbindung DSL und steht für Very High Speed Digital Subscriber Line. Wer viel und oft das Netz benutzt, dem bringt die Extension viele Vorzüge.

Mit VDSL ist nicht nur das schnelle Surfverhalten möglich, sondern beispielsweise auch Internet-TV in HD-Qualität oder das Streaming von Musiktiteln und hoch auflösenden Videoclips. Damit ist VDSL eine der zurzeit leistungsfähigsten und sicherste Internet-Verbindungen. Hauptunterschied zwischen DSL und VDSL ist die Übertragungsrate. Eine herkömmliche DSL-Verbindung kann bis zu 16 Mbit/s erreichen, VDSL bis zu 100 Mbit/s.

Mit VDSL können zum Beispiel Fotos und Filme rascher ins Netz hochgeladen werden als mit DSL. Durch die hohe Übertragungsgeschwindigkeit von VDSL können auch anspruchsvollste Applikationen wie HD-Fernsehen über das DSL-Netz ausgenutzt werden. Die Anbieter für dieses so genannte Internetfernsehen sind zum Beispiel die Firma Wodafone oder die Deutsche Telekom.

Wenn Ihre aktuelle Internetverbindung für Sie zu lang ist, sollten Sie zuerst die Prüfliste für langsame Internetverbindungen überprüfen. Wenn es keine Hardware- oder Softwareprobleme gibt und Ihr DSL immer noch schlecht läuft, sollten Sie einen VDSL-Anbieter wählen, um schnell nachhause zu gelangen.

Die Internet-Übertragung mit einem DSL-Anschluss findet ausschliesslich über Kupferleitung statt, während VDSL meist über Lichtwellenleiter abgewickelt wird. Das gilt auch für Lichtwellenleiter, allerdings in deutlich geringerem Umfang. Ab wann ist VDSL das wert? In vielen Bereichen kann sich VDSL auszahlen. Doch auch wenn Sie allein leben und häufig surfen, wird VDSL empfohlen, mit hoher Übertragungsgeschwindigkeit im Internet zu sein und schnellere Uploads und Downloadvorgänge zu ermöglichen.

Im Regelfall muss für VDSL mehr bezahlt werden als für DSL. Ein DSL-Anschluss ist bereits für ca. 20 EUR pro Tag verfügbar, aber nur ca. 5 EUR mehr müssen für VDSL ausgeben werden. Wenn Sie einen billigen VDSL-Anbieter suchen, sollten Sie eine Suche starten, um die Preise zu überprüfen.

Mit dem kostenlosen Online-Vergleich übernehmen Sie Ihre Recherchen und zeigen Ihnen die kostengünstigsten Preise im Überblick. Geben Sie dazu Ihre Ortsvorwahl und die von Ihnen gewählte Geschwindigkeit ein - für sehr schnelle Internetraten ab 50 Mbit/s oder 100 Mbit/s. Weil VDSL noch nicht flächendeckend zur Verfügung steht!

Ist VDSL nicht vorhanden, können Sie alternativ ADSL2+ (in der weiteren Entwicklung auch WDSL2 genannt), Kabelinternet oder den Mobilfunkstandard LTE verwenden. Bei einer Kabelverbindung können teilweise bis zu 200 Mbit/s erreicht werden. Die LTE ist besonders für die ländlichen Gebiete zu empfehlen, in denen der Breitbandausbau noch nicht weit genug vorangeschritten ist und VDSL daher nicht für das feste Netz ausreicht.

In der Theorie erzielt LTE auch Datentransferraten von etwa 100 Mbit/s, in der Realität bewegen sie sich jedoch zwischen 20 und 50 Mbit/s. Download-Raten, die mit LTE zwischen 0,5 und 42 MBit/s betragen können, können oft nur in urbanen Gegenden erzielt werden. Weitere Entwicklungen von VDSL sind VDSL2 und VDSL-Vectoring, die noch schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten als herkömmliche VDSL haben.

Im Vergleich zu VDSL (12 MHz) werden mit VDSL 2 wesentlich größere Übertragungsraten von 30 Mbit/s erzielt, was auch eine hohe Datenrate von 100 Mbit/s ermöglicht. Dementsprechend hoch sind auch die Drehzahlen und Häufigkeiten bei der VDSL-Vektorisierung. Auch wenn der Aufbau aufgrund der bisher getätigten umfangreichen Investitionstätigkeit schleppend verläuft, haben einige Anbieter eine Glasfaser-Initiative zum Aufbau des Glasfasernetzes in Deutschland bekannt gegeben (Stand: Sept. 2017).

Welche Internetgeschwindigkeit ist tatsächlich vorhanden? Finden Sie hier heraus, ob Sie über ein schnelleres Internetzugang verfügen! Ihr Vergleich, Ihr Preis! Vergleichen Sie jetzt niedrige DSL-Tarife und wechseln Sie Ihren DSL-Anbieter ohne Umwege.

Auch interessant

Mehr zum Thema