Vertrag für Handy

Handy-Vertrag

Praxisnahes Dialogmarketing: Konzeption en - Instrumentarium - Fallstudien - Ralf T. Kreutzer Immer mehr Industrien verlagern ihre Etats zugunsten von Dialogmarketing. Zugleich wird es immer schwerer, die Zielgruppe auf sich aufmerksam zu machen, weil immer mehr Firmen diesen Weg zu ihren Stammkunden gehen. Im Dialogmarketing wachsen die Ansprüche an die Professionalisierung, um im Kundenwettbewerb weiter erfolgreich zu sein.

Die Sichtweise des langjährig erfahrenen Dialogmarketingers wird von Ralf T. Kreutzer mit der Sichtweise des Forschers kombiniert. In vier Fallstudien werden die Basis- und die Erfolgsfaktoren, die Informations- Quellen und Werkzeuge des Dialogmarketings beschrieben und praxisnah vermittelt.

Helfen, mein Handy macht das Gehirn leise: Lach- und Faktengeschichten aus dem.... - Kaschin Evony

Stell dir vor, jemand rief dich in der Nähe der Angst an und fragte: "Du musst mir ja unbedingt mithelfen." Sie werden sich dann für einen Augenblick wie unzählige Mitarbeiter an den Service-Telefonen der großen Mobilfunkunternehmen fühlen. Schön für Sie, dass Sie nicht dafür bezahlen, herauszufinden, was der Anrufende will.

Allerdings berichten tagtäglich mehrere tausend Anwender mit solchen oder vergleichbaren, völlig ungenauen Fehlermeldungen an die Hotline ihrer Anbieter. Diese beschweren sich über völlig richtige Abrechnungen, beschuldigen das Netz des unbefugten Zugriffs auf ihre Mobiltelefone oder verfügen über wunderbare Kennwörter, die sich ganz von selbst abändern. Aber das ist noch lange nicht das Ende des Fahnenmastes: Diese Kundinnen und Kunden stellen Ihren Wunsch so dar, dass ein normaler Mensch die Worte hört, die meisten von ihnen erkennt, aber oft nicht in der Position ist, eine Bedeutung aus dem Geschwätz zu erahnen.

Wenn man als Telefonistin denkt, dass diese Höllengeburten einen in den Wahnsinn treibt, hat man oft den Anschein, dass die Mobilfunkstrahlung einen negativen Einfluss auf die Hirnfunktionen hat. Zahllose tatsächliche Erfahrungen reflektieren die Arbeiten bei PHONE*4*ALL, einem erfundenen Mobilfunkprovider, in witzigen Zwischenfällen.

Die lächerlichen Geschichten kamen ans Licht, denn die Besitzer eines Mobiltelefons scheuen nicht davor zurück, ihr geliebtes Handy abzuholen und die Kurzwahltaste ihres Mobilfunkbetreibers für das kleinste Detail zu benutzen. Wenn man hinter die Kulissen blickt, sieht man, dass die schlechten Call -Center-Agenten zwar ihr Bestes tun, um allen Kundinnen und Kunden weiterzuhelfen, aber oft kann nur ein magischer Stab oder eine allwissend wirkende Glaskugel dazu beitragen, den Kundinnen und Kunden zu befriedigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema