Web Stick

Web-Stick

Der Surf-Stick ist praktisch - egal wo man ist, man kann immer mobil ins Internet gehen und ist nicht über WLAN oder DSL oder Hello! Da ich bald nach Göttingen ziehen werde und dort kein Festnetz habe, überlege ich mir einen Surf-Stick zu kaufen. Hallo, ich habe den ALDI Talk Webstick und ich habe ein paar Probleme mit dem Setup, ich hoffe jemand kann mir helfen. Mit einem Internet Stick, auch Surf Stick oder Web Stick, kann schnell und überall auf das Internet zugegriffen werden. Jetzt habe ich es erneut getestet, ich kann die Tagesflat der Alditalk-Karte definitiv in Betrieb nehmen und auch ohne Webstick betreiben.

Web-Stick Vergleich bei 1&1

Wähle die Art des Internetnutzers, die am besten zu dir und deinen Surfgewohnheiten paßt und du wirst feststellen, welcher Preis am besten zu dir paßt. Für Gelegenheitsnutzer: Das Notebook Flat S mit einem Speichervolumen von 1 GB ist für diejenigen geeignet, die nur sporadisch unterwegs sind. Es eignet sich hervorragend, um E-Mails zu prüfen und ab und zu im Internet zu surfen. Natürlich ist es auch für Sie geeignet.

Für den normalen Anwender: Das Notebook Flat M ist für Anwender mit etwas häufigerem, regelmäßigem, aber nicht langem Gebrauch geeignet, es steht ein Volumen von bis zu 3 Gigabyte zur Auswahl. Täglich: Täglich kommunizieren, auf umfangreichen Webseiten stöbern und Filme anschauen ist für Sie ein Muss?

Das Notizbuch Flat L steht Ihnen dann gut. Sie haben hier ein Volumen von bis zu 6 GB. Das Notebook Flat XL eignet sich besonders für Viel-Surfer, die das mobile Surfen im Alltag, in vielerlei Hinsicht und über einen längeren Zeitraum ausnutzen. Bis zu 12 GB Datenmenge können Sie das Netz auch mobil uneingeschränkt ausnutzen.

1&1 hat auch für Tabletten geeignete Pauschalen im Angebot.

E-Plus ( "Web Stick") mit ALDI Talk und Erlebnisbericht

Mit dem Web -Stick-Angebot von ALDI Talks habe ich erste Erfahrung im Bereich des Internets gesammelt. Der ALDI Sprechfunk wird über das E-Plus-Netz ins Mobilfunknetz eingewählt. Wertung: Der Web Stick am Notebook zeigte mir nicht einmal die gesamte Anschlussleistung. Manchmal musste ich die Geräte wieder anschließen, damit der Zugang zum Handy wieder möglich war.

Auf dem Land kriechen die Menschen ohnehin mit EDGE oder auch nur GPRS im Mobilfunknetz herum. Bedauerlicherweise hinkt E-Plus mit dem Aufbau des UMTS-Netzes dem Wettbewerb weit hinterher. Dahinter verbirgt sich der Huawei Surf Stick vom Typ S4011. Der Web Stick wird auch mit einem USB-Verlängerungskabel geliefert, um den Web Stick in eine verbesserte Empfangsposition zu versetzen.

Der Web Stick ist etwas größer geworden und bietet nur noch HSDPA bis zu 3.6 Mbps. Wäre die Anbindung sicherer, wäre der MediaMobile Web Stick mit ALDI Talks wenigstens für den einen oder anderen Trip ins Mobilfunknetz zu raten, aber es macht keinen Spass! Ich war um 21:30 Uhr in Fürtwangen und ich war bei ALDI, nicht um Knoppers zu beliefern, sondern um einen der MEDIONmobilen Web Sticks zu haben.

Mit dem ALDI Talkset habe ich 72,98 (Web Stick 59,99 und Starterset 12,99 ) zahlt. Aber zuerst habe ich nach dem Web-Stick gesucht. Der Web Stick befand sich in einer verschlossenen Glasbox unmittelbar an der Theke. Nach der Entnahme eines Web-Sticks aus der Glasbox habe ich Sie gefragt, wo Sie das ALDI Talkset bekommen.

Während ich noch meine Fragen stelle, zaubert sie einen orangefarbenen Briefumschlag unter die Kassen, das ALDI Talkset. Allerdings wollte mich die Verkäuferinnen nicht einmal aufladen, sondern sicherte mir zu, dass das Starterpaket 10,00 Euro Anfangsguthaben enthält. Nach der Zahlung von 72,98 wollte ich wissen, wie es mit der Rücksendung des Web Sticks und des Startpakets abläuft.

Mit dem ALDI Gespräch Starter Paket wußte sie es nicht ganz richtig, aber sie hatte mir versichert, daß es bereits zurückgeschickt und zurückerstattet worden war. Die SIM-Karte aus dem ALDI-Talkstartpaket musste ich nach dem Entpacken in den dafür vorgesehen Steckplatz auf dem Web-Stick stecken. Damit war der Web Stick bereit für seine erste Reise ins Handy.

Bevor ich aber den Web Stick an mein Notizbuch angeschlossen habe, habe ich die SIM-Karte über das Netz freigeschaltet. Die Aktivierung kann bis zu einigen wenigen Minuten dauern, daher habe ich die Zeit genutzt, um die Web Stick zu installieren. Sie müssen den Web -Stick nur an einen USB-Port anschließen.

Ist Ihre SIM-Karte bereits freigeschaltet, werden Sie sofort nach dem Starten der Verbindungs-Software zur Eingabe Ihrer PIN-Nummer auffordert. Der Stick durchsucht nun das Mobilnetz von E-Plus, was einige Augenblicke in Anspruch nimmt. Ein kleines bebildertes Handbuch ist ebenfalls im Lieferumfang des Web-Sticks enthalten, in dem alle wesentlichen Arbeitsschritte noch einmal nachvollzogen werden.

Die Freischaltung der SIM-Karte erfolgte ebenfalls einfach und rasch über das Intranet. Nun wird der Web Stick mit ALDI Talkmaster Pack ernst. Wie gesagt, ALDI Talks verwendet das zurzeit schlimmste UMTS-Funknetz von E-Plus. Zusätzlich steht nur der übliche UMTS-Standard (384 kbit/s Download/Upload) und kein HSPA (HSDPA und HSUPA) für den Zugang zum Mobilfunknetz zur Auswahl.

Die SIM-Karte wurde kurz nach der Montage von der Firma MediaMobile freigeschaltet. Beginnen wir also mit der ersten Reise ins Handy. Aber da ich nichts anderes von E-Plus erwartete, war meine Unzufriedenheit begrenzt. Einerseits an der LED des Surf-Sticks zu erkennen und andererseits, da keine Internetseiten mehr entwickelt wurden.

Häufiges Trennen macht das bewegliche Surfen mit dem MediaMobile Web Stick im E-Plus Netzwerk keinen Spass. Nur von Ulm nach Memmingen war ein kontinuierlicher Abstecher ins Mobilfunknetz möglich. Resümee: Bis auf die gute UMTS-Verbindung am Standort Memmingen hatte ich mit E-Plus und dem MediaMobile Web Stick keinen richtigen Spass im Handy.

Mobiles Wellenreiten mit E-Plus macht also keinen Spass im Zubringer. Es sollte den Erhalt von fehlerhaften Websticks mindern. Ich hatte zu meiner Verwunderung eine recht rasche Anbindung an das Mobilfunknetz im Gegensatz zu Fürtwangen. Der Web-Stick musste vom USB-Port getrennt und wieder angeschlossen werden, da keine Verbindungen hergestellt wurden.

Das stört die Stimmung beim Mobile Surfing. Ich habe bereits entschieden, dass ich den MediaMobile Web Stick mit ALDI Talks nicht mehr wirklich ausprobieren muss. Aber ich wollte das Web-Stick-Angebot im E-Plus-Netzwerk noch einmal ausprobieren. Ich schaltete nach einem erfrischendem Bad sofort mein Notizbuch ein, steckte den Web-Stick ein, wartete einen Moment und dachte, die Anbindung sei wieder sehr mäßig.

Da der Web Stick auf ALDI zurückgeht, macht das mobile Wellenreiten keinen Spass!

Mehr zum Thema