Wlan Angebote ohne Telefon

Die Wlan-Angebote ohne Telefon

Außerdem ist zu beachten, dass DSL ohne Telefon, das sowohl den LTE-Empfänger als auch einen WLAN-Router kombiniert, nicht deutschlandweit verfügbar ist. Beim Internet-Tarifvergleich finden Sie eine Preisübersicht der aktuellen Angebote und können diese direkt miteinander vergleichen. Breitband-Internet über Swisscom; kostenloser WLAN-Router. Bei unserem Produktberater finden Sie schnell und einfach das passende Angebot.

ADSL ohne Telefon - Internettarife ohne Telefon netz im Preisvergleich

Wenn Sie heute einen DSL-Anschluss suchen, brauchen Sie keinen Telekom-Anschluss mehr. Unglücklicherweise gibt es kein DSL ganz ohne Telefonanschluß (mehr). In allen bisher ohne Festanschluss verfügbaren Internettarifen ist nun auch ein Telefonanschluß mit Minuten- oder Festnetzabrechnung oder Allnet Flat enthalten. Zum Beispiel kann der RED Internetzugang von RED und Telefon 32 Kabel grundsätzlich auch als reine Internetverbindung ohne Telefon genutzt werden.

Der Kabelinternetanschluss wird über den TV-Kabelanschluss umgesetzt und kommt somit ohne die herkömmliche Telefonverbindung aus. Eine Telefonverbindung mit fester Wohnung ist im Lieferumfang enthalten, muss aber natürlich nicht mitbenutzt werden. Bei eingehenden Anrufen hat der Tarif mindestens den Vorzug, dass der Anschluß für Angehörige und Bekannte zum Festnetztarif zu erreichen ist.

Internetanschlussangebote, die überhaupt kein Telefon erfordern, beschränken sich auf Alternativtechnologien wie LTE (Mobiltelefonie) und Kabelinternet. Hier sind die Unitymedia-Kabeltarife (nur in der Region verfügbar) und die landesweit angebotene kongstar Star Gigacube LTE-Verträge besonders interessant. Sämtliche Informationen ohne Garantie. Derzeit vertreibt kein einzelner nationaler DSL-Anbieter einen Internetzugang ohne festes Netz.

In manchen Fällen können sich aber auch DSL-Tarife inklusive eines nicht genutzten Telefonanschlusses auszahlen. Einer der billigsten DSL-Anschlüsse ohne Telefonflatrate ist der komplette 1-Vertrag der Telekom-Tochter congstar. Bei einem DSL 16000 Anschluß inklusive Internetzugang und minutenbasiertem Festnetzanschluß entstehen hier kaum 25 EUR pro angefangenem Jahr.

Jedoch gibt es zu diesem Tarif bereits DSL 16000 Verbindungen inklusive DSL-Flatrate und Telefonverbindung inklusive Festanschluss. Für eine der erwähnten Ausführungen wird kein weiterer Anschluß der Telekom mehr erforderlich. Derjenige, der ausdrücklich einen Telekom-Anschluss möchte, bezahlt für das günstige MagentaZuhause S stolz 34,95 Euro Grundpreis. Für Kabel-Internetverbindungen ist kein herkömmlicher Telefonanschluß erforderlich.

Weil Kabel-Internetverträge für die Datenübermittlung die TV-Kabelnetze verwenden, können die Verbindungen auch in Gegenden zur Verfügung stehen, in denen DSL nicht zur Verfügung steht. Ein Kabelinternetanschluss mit einer Geschwindigkeit zwischen 32000 (32 MBit/s) und 500000 KBit/s (500 MBit/s) kann bei Deutschlands größtem Kabelprovider Wodafone (hat die Firma Kabel Germany übernommen) bestellt werden. Unglücklicherweise wird kein Privatkundenvertrag ohne Festnetz-Flatrate abgeschlossen.

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt in Nordrhein-Westfalen, Baden Württemberg und Hessen wirklich reinen Internetanschluss ohne Telefon zur Verfügung. Mobilfunkflatrates ohne festes Netz benutzen das Mobilnetz zur Datenübermittlung. Eine zusätzliche Telefonverbindung ist nicht erforderlich. Über das Mobiltelefonnetz ist es oft möglich, mit bis zu 50 Mbit/s für nur 10 EUR pro Tag im Netz zu surfen.

Solche Preise werden von 1&1, Mobilcom Debitel oder Smart Mobil bietet. Solche LTE-Internet-Tarife ohne feste Netze gibt es unter anderem bei Wodafone und der DT. Nur wenige Handy-Angebote sind für den echten Austausch der Internetverbindung zu Haus geeignet, da das mitgelieferte High-Speed-Datenvolumen oft zu klein ist. Positiv hervorzuheben ist das Erzeugnis mit dem Namen Flex (Vodafone Gigacube).

Wenn die 50 GB aufgebraucht sind, können Sie ohne zusätzliche Kosten weiter surfen. Besonders in der Vertragsversion Flex ist das High-Speed-WLAN aus der Steckdose" von Nöten. Für die Nutzung von LTE müssen Sie als Kunde von Wodafone GIGA Cube Flex nur dann die monatlichen Gebühren bezahlen, wenn Sie tatsächlich den LTE-Tarif haben. Nicht zuletzt hat der Vertragsabschluss von Flex (Gigacube) einen weiteren Pluspunkt gegenüber anderen Internet-Verträgen, die ohne Telefongebühren auskommen.

Der Highspeed-WLAN aus der Netzsteckdose ist nicht an eine fixe Anschrift angebunden und kann daher deutschlandweit eingesetzt werden. Damit ist die Flex-Variante vor allem auch für den Einsatz im Reisemobil oder in der Ferienwohnung bestens gerüstet. Ähnlich wie der DSL-Anschluss ist der kongstar Hausanschluss. Sie können wie bei Wodafone über das Mobiltelefonnetz im Netz navigieren.

Die Angebote werden im D1-LTE-Netz der congstar-Muttergesellschaft Telekom umgesetzt. Bei den Kontrakten congstar M, L und XL (Flex) werden drei Preise angeboten, die auf Anfrage auch ohne Laufzeit buchbar sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema